DigitAL

AL_DigitAL_Logo_1.0

e-FIBU – ein neues Zeitalter für die Buchhaltung

Eine e-legante Lösung für ein Minimum an Administration und optimiertem Zahlungsverkehr. Anstelle von Papierbelegen wird ausschliesslich mit elektronischen Daten gearbeitet. 

Ihre Vorteile auf einen Blick

»  Tagfertige, aktuelle Buchhaltung 

»  Gezielte und aussagekräftige Auswertungen und Analysen 

»  Jederzeit Zugriff auf Rechnungs-Originale für Kalkulationen,
Weiterverrechnung an Ihre Kunden, Preisvergleich, etc.  

»  Faires und preiswertes Nutzen-/Kostenverhältnis

»  Mehr Zeit für Kernkompetenzen und Freizeit 

 

Wie funktioniert e-FIBU

Der Papierbeleg wird neu nur noch für einen Arbeitsschritt benutzt (Empfang, Kontrolle, Scan und Zwischenablage) alle weiteren Schritte erfolgen elektronisch; Fälligkeitskontrolle, Übermittlung an Bank zur Zahlung, Ausbuchen wenn bezahlt. Die Originalrechnungen müssen für Revisionszwecke aufbewahrt werden. Aufbewahrungspflicht Schweiz

Kreditoren

Ablauf-FIBU_kreditorent_3.1

 

Debitoren

»  Ihr bereits eingeführtes Debitorenprogramm können Sie weiterhin vollumfänglich nutzen – in diesem Fall gibt es in Zusammenhang mit der Umstellung kaum Änderungen (ausser monatliche Übermittlung einiger Daten aus dem Programm für die FIBU).

»   Schreiben Sie Ihre Rechnungen manuell (Word/Excell) dann können wir diese ebenfalls in die digitale Buchhaltung integrieren.

Die für Sie „richtige“ Variante können wir gemeinsam suchen und festlegen!

 

Mit digitaler Buchhaltung erfolgreich in die Zukunft. Umweltschonend und modern – auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Wir beraten und unterstützen Sie gerne dabei. 

 

Voraussetzung

»  Eine Buchhaltung mit Modul „Kreditoren/Debitoren“
Die Finanzbuchhaltung wird um diese Module erweitert. Anstelle der sogenannten Offenposten-Buchhaltung (Verbuchen der Belege nach Bezahlung) werden sämtliche Geschäftsfälle laufend in der Buchhaltung erfasst. Somit kann jederzeit Einsicht genommen werden über Liquidität, Forderungen und Verpflichtungen, sowie über Umsätze und Aufwendungen. Ab dem 2. Jahr ist ein Vergleich mit dem Vorjahr jederzeit möglich und liefert wertvolle Hinweise auf den Geschäftsverlauf. Gekoppelt mit der Lohnbuchhaltung habe Sie Ihre Zahlen immer in der Übersicht.

»  Ein Drucker mit Scannerfunktion und Datenausgabe im TIFF Format
Bei den meisten Drucker-Modellen ist diese Funktion bereits integriert. Wie erstelle ich eine TIFF-Datei?

 

Was gilt es zu bedenken

»  Sicherheit – Wie anhin basiert unser Verhältnis auf Vertrauen. Die Errichtung eines E-Banking-Vertrages ist jedoch unerlässlich. Dieser kann von Seiten der Bank auf die zu bewirtschaftenden Konti beschränkt werden. Je nach angestrebtem Weg, gibt es mit einer Visums-Regelung weitere Absicherungen. 

»  Umstellung – Im Jahr der Umstellung fallen die Buchhaltungskosten zum Teil gleichzeitig an. Das laufende Jahr wird bis zur Umstellung wie bisher geführt, danach fallen die laufenden Kosten der Umstellung an. Für das Einrichten der Kreditoren-/Debitorenbuchhaltung erfassen wir jede Adresse und koppeln diese an die entsprechenden Zahlungsverbindungen, dadurch entstehen Mehrkosten in der Umstellungsphase.

»  Kosten – Da es vielfältige Lösungsmöglichkeiten gibt und diese auf den einzelnen Kunden zugeschnitten werden, können wir Detailofferten erst nach den entsprechenden Vorgesprächen erstellen!

 

Das Büro | Team & KontaktDownload